Inhalt
Sein Pass ist egal - seine Pässe nicht. Was geht einem Fußballer der deutschen Mannschaft kurz vor dem Einwechseln in das Spiel seines Lebens durch den Kopf? In einem temporeichen Gedankenstrom vermischen sich die Ereignisse im Stadion mit jenen aus dem Leben des Profifußballers. Denn seine Kindheit war als Sohn eines Nigerianers und einer Deutschen durch ein
Thema geprägt: „Das Anderssein.“ Doch auf dem Spielfeld werden alle Unterscheide zur Nebensache: Hier ist er Einer von 11.

Lesung

Die Lesungen sind intermedial, neben den Lesepassagen gibt es kurze Videos vom DFB und anderen zum Thema Nation, Heimat und Interkulturalität. Gleichzeitig erfahren die jungen Zuhörer viel über Recherche, Textproduktion und den Entstehungsprozess eines Buches.


Zielgruppe:

Die Lesung eignet sich für die Klassen 5-8. Falls jemand das Thema mit leseschwachen Schülern oder in der Grundschule Klasse 3-4 besprechen möchte, für den gibt es einen Leichtlese-Text, der in der Lesung zum Zuge kommt. Gleichfalls stellt der Verlag zum Erscheinen des Buches Unterrichtsmaterial bereit.



Hinweis:

Ein Beamer wird benötigt, zusätzliches technisches Equipment stellt der Autor selbst.











"Manfred Theisen gelingt es, in Form eines temporeichen inneren Monologs, das gesellschaftlich hochrelevante Thema Integration mit der Emotionalität und Breitenwirksamkeit eines Fußballspiels zu vereinen. Prägnant und mit viel Fein-gefühl werden die Gedanken des Spielers und das Geschehen im Stadion geschildert. Hier steht die Integration im Vorder-grund, wie sie im Fußball ganz selbstverständlich ist – denn was zählt ist die Leistung im Team!" Loewe Verlag

ISBN: 978-3-7855-8912-0

Preis: 6,95  Verlag: Loewe

    Einer von Elf
 
 
Erscheint am 
12. März 2018